Inschriften

Inschriften

werden zuerst visuell wahrgenommen und lösen beim Betrachter unwillkürlich Assoziationen und Gefühle aus. Das Schriftbild entscheidet, ob wir bei einer Schrift an Strenge und Sachlichkeit, Kraft und Stärke oder an Verspieltheit und Romantik denken. Deshalb sollte auch bei der Auswahl der Schrift bedacht werden, dass sie über die Worte hinaus eine Botschaft vermittelt.

Nicht immer sind Inschriften reine Schriften. Auch Zeichen und Symbole fallen unter den Begriff “Inschrift”. Merkmal einer Inschrift ist ihre Fixierung auf fest verorteten Objekten und ihrem Anspruch auf Langlebigkeit oder gar Unvergänglichkeit.

Nicht zuletzt aus diesem Grund werden auch Grabsteine deshalb mit Inschriften versehen, die das Erinnern und Gedenken an den Verstorbenen repräsentieren. Ohne Zweifel sind Inschriften neben dem Material des Grabsteins ein wichtiger Teil der gesamten ästhetischen Wirkung des Grabmals.

 

Neben dem visuellen Eindruck ist es aber die Besonderheit von Inschriften, dass sie sich aufgrund ihrer Haptik auch ganz wörtlich fühlen lassen. 

oft verwendete

Grabmal-Inschriften

In der Grabmal-Gestaltung sind verschiedene Möglichkeiten einer Beschriftung möglich: Neben der handwerklich gearbeiteten Schrift mit erhabenem oder vertieftem Schriftbild gibt es auch die Variante einer aufgesetzten Schrift aus Bronzeguss, Edelstahl oder Aluminium.

Aufsatzschrift Bronze

Aufsatzschrift Aluminium

Aufsatzschrift Edelstahl

Gehauene Schrift

Gestrahlte Schrift

Referenz-Galerie unserer

Grabmal-Inschriften